AKTUELLES   /   KUNST   /   PHOTOGRAPHIE    /   MESSEN & AUSSTELLUNGEN   /   ÜBER UNS   /   KONTAKT        de  |  en


Unbenannt-1.jpg

Annie Leibovitz
(Ausstellung)

24.11.2017 - 27.04.2018

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10 - 16 Uhr
und nach Vereinbarung

 

Annie Leibovitz (Ausstellung)

Der Kunsthandel Jörg Maaß zeigt ab dem 24. November 2017 mehr als 30 der bekanntesten Portraits der amerikanischen Fotografin. Seit vielen Jahren ist diese Ausstellung nun die erste in Deutschland, welche Werke von Annie Leibovitz in einer Einzelpräsentation zeigt und sie ist ausschließlich ihrem Schaffen als Portrait-Fotografin gewidmet. Anhand von Arbeiten aus den späten 70-er Jahren bis heute wird ein „Who-is-Who“ der internationalen Show-, Sport- und Musikbranche aufgefächert und mit eindrucksvollen Aufnahmen u.a. von Scarlett Johansson, Nicole Kidman, Robert Redford über Brad Pitt und Muhammed Ali bis hin zu Miles Davis und Michael Jackson veranschaulicht.

Annie Leibovitz wurde 1949 in Connecticut geboren, begann Ende der 60er Jahre am San Francisco Art Institute Malerei zu studieren und widmete sich zunächst nebenbei der Fotografie. Inspiriert durch Fotografen wie Robert Frank und Henri Cartier-Bresson begann sie kurze Zeit später, „die Welt durch einen Rahmen zu sehen“ und verschrieb sich von da an der Fotografie. Im Jahr 1970 entstanden ihre ersten Aufnahmen für das Musik-Magazin Rolling Stone, 1973 wurde sie zur Chef-Fotografin der Zeitschrift ernannt und tourte zwei Jahre später mit den legendären Rolling Stones durch die Welt. Im Jahr 1983 verließ sie das Magazin Rolling Stone und wechselte zu Vanity Fair; seit 1988 arbeitet sie zudem regelmäßig für die Modezeitschrift Vogue.

Das Geheimnis von Annie Leibovitz´ Erfolg liegt in ihrer unverwechselbaren Art zu porträtieren. Vor jedem Shooting informiert sie sich ausführlich über ihr jeweiliges Modell; so gelingt ihr in unnachahmlicher Weise, das Markante am Charakter Einzelner, gelegentlich überspitzt und amüsant, auf den Punkt zu bringen. Wie keine andere beherrscht Annie Leibovitz die Kunst des perfekt arrangierten und manchmal aufwendig ausstaffierten immer aber dem Wesen der jeweiligen Person entsprechenden Settings.